Ein Test mit drei simplen Fragen

Foto: StockSnap / Lan Lanister

Die Illustratorin Alison Bechdel ließ eine Protagonistin im Comic „Dykes to Watch Out For“ einer anderen erklären, welche drei Kriterien ein Film für sie erfüllen müsse:

1) Es müssen mindestens zwei Frauen (mit Namen) darin vorkommen
2) Mindestens zwei Frauen müssen miteinander reden (keine Einzeiler!)
3) Es muss in diesem Gespräch (mindestens) ein anderes Thema geben als Männer.

Und so war der „Bechdel-Test“ geboren, ein Indikator für die Präsenz und die Darstellung von Frauen im Film. Das war 1985 – vor 30 Jahren. Und auch heute noch ist er sehr leicht anwendbar – und zeigt erschreckend viele Hollywood-Blockbuster auf, die seine einfachen Kriterien nicht erfüllen.

Ein paar Film-Bonbons der letzten Jahre, die den Bechdel-Test nicht bestehen:

Herr der Ringe I-III
Forrest Gump
Slumdog Millionaire
The Social Network
Avatar
Star Wars IV-VI

2013 haben vier schwedische Kinos den Bechdel-Test offiziell eingeführt und weisen ihr Publikum nun durch eine „A“-Bewertung auf Filme hin, die den Test bestanden haben. Dies soll aufzeigen, wie wenige Filme bei diesem simplen Test versagen. An einem bestimmten Punkt scheitern viele Filme: Zwar gibt es weibliche Figuren, doch sie sprechen nicht miteinander.

Der „Test“ ist natürlich eingeschränkt, Filme können den Text bestehen und dennoch Frauen als das schwache Geschlecht darstellen. Aktuelles Beispiel: Jupiter Ascending. Dennoch ist es schon einmal eine Errungenschaft, dass in dem Film überhaupt zwei Frauen, die miteinander über etwas anderes als Männer reden, vorkommen.

Und darin liegt gerade die erschütternde Genialität dieses Tests: in seiner Einfachheit. Zwei Frauen mit Namen unterhalten sich miteinander über etwas anderes als Männer.

Dieser schlichte Test bewertet dabei ja offensichtlich keinesfalls, ob es sich um einen guten oder schlechten Film oder gar einen feministischen Film handelt – er hilft lediglich dabei, überhaupt weibliche Präsenz und ihre Rolle im Film festzustellen.

Wir leben in einer Gesellschaft, in der solche Instrumente immer noch einen Wert haben. Leider. Oder gibt es auch einen „Test“, der fragt: Kommen in diesem Film zwei Männer vor, die sich über etwas anderes unterhalten als über Frauen?

Ob aktuelle Kinofilme den Bechdel-Test bestehen, kann auf bechdeltest.com überprüft werden.