Dank Lorelai Gilmore weiß ich, …

Foto: Warner Bros.

Netflix verhandelt derzeit eine Miniserien-Fortsetzung der „Gilmore Girls“! Wie großartig!! Warum? Weil diese Serie eine ganz besonderes Werk voller Herz ist, insbesondere Dank ihrer herausragenden Charaktere. Einer davon: Lorelai Gilmore. Sie und ihrer Tochter Rory sind die Gilmore Girls. Lorelai ist eine taffe Businessfrau, Kaffeejunkie, Filmnarr, liebevolle Mutter, großartige Freundin – und unglaublich menschlich und sympathisch.

Dank ihr weiß ich, …

… dass ich durch Fleiß viel erreichen kann

Vom regelrechten Tellerwäscher (Zimmermädchen) hat Lorelai sich zur Geschäftsführerin eines Hotels hochgearbeitet. Dabei hat sie es zunächst gar nicht auf eine große Karriere abgezielt, sondern wollte für ihre Tochter sorgen können, die sie mit 16 bekommen hat. Mit Bescheidenheit und zugleich Energie, Elan und Willenskraft hat sie es weit gebracht und ihren kleinen Traum eines eigenen Hotels verwirklicht.

… dass der scheinbar perfekte Typ nicht perfekt zu mir passen muss

Denken wir an Max Medina! Den gutaussehenden, intelligenten, charmanten, ach, einfach perfekten Mann, der Lorelai nach einer zunächst verbotenen Beziehung (er ist der Lehrer von Lorelais Tochter Rory) einen Heiratsantrag macht. Tage später nimmt Lorelai den Antrag an – um sich dann kurz vor der Hochzeit bewusst zu werden, dass er doch nicht der Richtige ist. (Als Zuschauer wussten wir ja von Anfang an, wer der Richtige ist, was?)

… dass ich nicht davonrennen kann

Und hier denken wir noch einmal an Max Medina: Denn leider stellt sich Lorelai in diesem Fall nicht so selbstbewusst wie sonst ihrem Problem. Sie teilt Max nicht ehrlich und offen mit, dass sie ihn nicht heiraten möchte – sondern türmt spontan für Monate nach Europa. Das hat Max nicht verdient (wirklich, er war ein Guter) und auch für Rory ist diese Davonlauf-Nummer im Nachhinein unangenehm. Ehrlich währt am längsten, davonlaufen ist nur feige.

… dass ich manchmal auch Kompromisse eingehen muss

Als Lorelai mit 16 schwanger wird, verlässt sie ihr reiches Elternhaus, das kein Verständnis für sie hat. Sie schlägt sich alleine durch – doch als ihre Tochter Jahre später die Möglichkeit bekommt, eine Eliteschule zu besuchen, muss sie zurück und ihre Eltern um finanzielle Unterstützung bitten. Ein Akt, der an ihrem Stolz kratzt – und dennoch überwindet sie sich, um ihrer Tochter Willen.

… was Heimat bedeutet

Die Gilmore Girls leben in der idyllischen Kleinstadt Stars Hollow mit all’ ihren liebenswerten Charakteren – dem schrulligen Cafébesitzer, der neugierigen Nachbarin, der extrovertierten Tanzlehrerin, dem aufdringlichen Supermarktbesitzer/Quasi-Bürgermeister, der überchristlichen Antiquitätenverkäuferin uuundundund. Alle Einwohner von Stars Hollow veranstalten regelmäßig Stadtfeste und bilden eine herzliche Gemeinschaft, die Geborgenheit stiftet.

Bild: giphy