Literarischer Roadtrip – 12 Klassiker auf einer Karte

Foto: Unsplash

„On the Road“ von Jack Kerouac ist der Roadtrip-Roman schlechthin. Kerouac und seine Schriftstellerfreunde („Beatniks“) prägten in den 50er Jahren die amerikanische Literaturszene. Das Wilde, Freie, Romantische zieht aber natürlich in jeder Generation – wir haben „Wild“ von Cheryl Strayed, John Greens „Margos Spuren“ und „Tschick“ von Wolfgang Herrndorf. Weil wir Abenteuer wollen, auf ins Ungewisse – selbst wenn wir nur als Leser dabei sein dürfen.

„Ich fühle immer noch, wie mein Herz schlägt.“

„So sollte sich dein ganzes Leben anfühlen.“

(Margos Spuren, John Green)

Richard Kreitner, Journalist bei „Atlas Obscura“ hat in detailverliebter Kleinstarbeit zusammen mit dem Designer Steven Melendez eine interaktive Karte mit allen Stationen von zwölf amerikanischen Roadtrip-Klassikern erstellt:

KokonMagazin_Literatur_RoadTripKarte_PhotoAtlasObscura

Bei Klick erscheinen die zugehörigen Romanzitate zum Ort. Falls ihr einen USA-Roadtrip plant oder einfach Literatur etwas „greifbarer“ (trotz Virtualität) erleben wollt, schaut euch die Karte online an.

 

Denn der einzige Grund für das Leben oder eine Geschichte ist doch: Was passiert als nächstes?

(Jack Kerouac)