Tinder für Jobsuchende!? [truffls]

Foto: StokPic / Ed Gregory
Foto: StokPic / Ed Gregory

Auf meinem Smartphone finden sich schon seit langem XING und LinkedIn – und schimmeln vor sich hin, da ich nicht mobil in Jobnetzwerken abhänge. Bis jetzt. Nun werden die Accounts aus dem Dornröschenschlaf geweckt – denn einen von beiden brauche ich, um mich bei truffls anzumelden.

truffls lässt sich schnell mit der Beschreibung „Tinder für Jobsuchende“ zusammenfassen.

Sich selbst beschreibt die App so: „Wer gut ist, wird gefunden. Entdecke Jobs. Werde entdeckt. Swipe right.“ Denn genau so funktioniert es: Auf Basis meines Lebenslaufs werden mir (eventuell) passende Jobangebote gezeigt. Streiche ich auf dem Bildschirm nach links, verwerfe ich das Angebot, streiche ich nach rechts, zeige ich mich interessiert. Bei en Jobs, die mich interessieren, schickt truffls dem jeweiligen Unternehmen mein anonymisiertes (!) Kurzprofil.

Bevor es losgeht, lege ich fest, in welcher Branche und bevorzugter Gegend ich arbeiten möchte – und ob ich in den angegebenen Bereichen bereits Erfahrung habe oder nicht. Dann noch ob Teil- oder Vollzeit, ob ich Personalverantwortung haben möchte und ob’s eine Festanstellung oder doch was anderes sein soll. Fertig, los geht’s!

Eine neue, verspieltere Art, Jobs zu finden – gratis erhältlich für Android und iOS.